Es ist ja nun mal so:

Wenn eine Autorin ein Buch veröffentlicht, dann hofft sie selbstverständlich und nicht nur insgeheim, dass es sich gut verkauft und viele Leser findet, denen es so gut gefällt, dass sie es ihren Freunden empfehlen, die es dann wiederum auch weiterempfehlen, bis irgendwann eine bestimmte Verkaufszahl erreicht wird  – und das Buch damit auf der Spiegel-Bestseller-Liste landet. Denn was in Deutschland am Meisten gelesen wird, bestimmt – glaubt es oder nicht – größtenteils diese eine Liste.

Freunde, ich mache es kurz und knapp:

bestseller

 

WIR HABEN DAS GESCHAFFT!!!

 

Diese Woche (KW 49) wird „Frühstück mit Elefanten“ offiziell auf der Spiegel-Bestsellerliste  in der Kategorie Paperback Sachbuch auf einem ganz schüchternen Platz #20 zu finden sein. (Ab Samstag, 03.12. dann auch auf der Spiegel-Website)! Das ist der absolute Hammer und trifft mich völlig unvorbereitet!

Denn die meisten Bücher, die auf dieser Liste landen, schaffen das, weil sie vorab groß beworben wurden; von schon bekannten Autoren stammen oder sonst wie einen Hype direkt nach Erscheinungsdatum generieren konnten.

Mein Buch kam von Anfang an vor allem auf Amazon echt spitze an und konnte auf den dortigen Beliebtheits-Listen eigentlich bis heute immer gute Platzierungen erreichen. Die Verkäufe außerhalb von Amazon, also in den „echten“ Buchläden, kamen aber (vermutlich) eher langsam in die Pötte. Trotz dritter Auflage hatte ich mich mit meinem Abflug nach Australien darum von dem Bestseller-Gedanken verabschiedet. Neue Ufer warteten am anderen Ende der Welt :-)

Und nun das. Nun hat es sich ganz heimlich, still und leise doch noch durch die Hintertür reingeschlichen. Das ist eher ungewöhnlich und wirklich etwas Besonderes. Und die einzige Erklärung, die ich dafür habe, ist die, dass ihr das über „Word-to-Mouth“ – Empfehlungen vollbracht habt. DANKE. 

Es gibt viele verschiedene Quellen und Spekulationen, wie sich die Bestseller-Listen genau zusammensetzen und ab wann ein Buch darauf erscheint. Ich selbst habe das immer noch nicht ganz begriffen. Was ich jetzt aber sicher weiß, ist: Es sind mittlerweile über 10.000 Exemplare verkauft. Mein Verlag sagt, ich darf jetzt offiziell „Bestseller-Autorin“ in meinen Lebenslauf schreiben.

Und daran seid ihr Schuld.

Ich möchte jedem einzelnen von euch von Herzen danken für die Unterstützung, die ihr mir in den letzten Monaten – ach, was sag ich?? JAHREN! – entgegengebracht habt. Ich bin ehrlich gerührt und freue mich immer wieder über jede einzelne Nachricht von euch, jeden Kommentar und natürlich jede Rezension und Empfehlung meines Buches – sei das nun auf Amazon, auf euren Blogs oder im echten Leben im Gespräch mit euren Freunden.

Wenn uns dieser gemeinsame Erfolg eines vor Augen führen sollte, dann doch wohl das:

 

Es ist möglich, seine Sterne neu zu ordnen.

 

Es ist möglich, einen neuen Anfang zu wagen und seine Träume wahr werden zu lassen. Auch wenn alle anderen das für eine Schnapsidee halten mögen.

 

DANKE. 

Eure Gesa

 

NACHTRAG:

Hier kommen noch die beiden Beweisbilder 😉 Freunde, davon werde ich meinen Enkelkindern noch erzählen…

9783843714495_cover

 

spiegel-bestseller